Piano Piano 2018 Jan Luley und Dirk Raufeisen

Datum: 
22. November 2018, Donnerstag um 19.30 Uhr
Ort: 
Klavierhaus Klavins, Bonn-Beuel Auguststrasse 26 - 28
Eintritt: 
20 Euro, Mitglieder 18 Euro

Jan Luley

gehört zu den Musikern, die sich dem Erbe der Jazzgeschichte mit starkem Bezug auf New Orleans verschrieben haben. Er ist einer der virtuosesten und groovendsten Pianisten unserer Zeit. Seine Liebe zu kreolischer Musik und Pianostilen aus New Orleans steckt an und ist durchdrungen von unbändiger Energie, hintergründigem Spielwitz sowie tiefen Emotionen, die er über die Klaviatur in wundervolle Klänge fasst. Er studierte Klavier in den Niederlanden und spielte bereits weit über 2000 Konzerte in 17 Ländern Europas sowie in Afrika und den USA. Er lernte bei und von den Pianisten in New Orleans, ist eng mit der dortigen Musikszene verbunden und organisiert seit vielen Jahren Reisen in die Geburtsstadt des Jazz. Seine Musik ist zeitlos, pianistisch auf höchstem Niveau, und dazu eine tiefe Verbeugung vor der musikalischen Tradition aus New Orleans in erfrischend zeitgemäßer Umsetzung. Von 1999 bis 2009 war er Pianist der Barrelhouse Jazzband aus Frankfurt/Main.

Dirk Raufeisen,

der seit längerer Zeit in der Schweiz lebt, zählt zu den besten europäischen Jazzpianisten. Er erhielt mit acht Jahren ersten Klavierunterricht und wurde 1991 mit dem ersten Preis beim hessischen Landeswettbewerb „Jugend jazzt“ ausgezeichnet. 2002 erhielt er den Kulturpreis des Wetteraukreises. Seine musikalischen Schwerpunkte liegen im swingenden Mainstream Jazz sowie in Gospel und Boogie Woogie. Er spielte solo und mit seinem Jazzfingers Trio auf renommierten Festivals und ist gefragter Sideman internationaler Jazzformationen. Auftritte mit Künstlern wie Charly Antolini, Jimmy Woods, Lillian Boutté, Grietje Kauffeld, Nanette Scriba und vielen weiteren sind Stationen seiner Karriere.

 

Freuen Sie sich auf eine exklusive Piano-Battle mit zwei europäischen Spitzen-Pianisten!