Jazz im Anno mit Frankfurt Swing All Stars

Datum: 
Donnerstag, 25. Januar 2018, 20.00 Uhr
Ort: 
Anno Tubac, 53111 Bonn, Kölnstrasse 47
Eintritt: 
14,00 Euro, Mitglieder 12,00 Euro

Bandleader Bernd K. Otto führt die bekannten Solisten in der Formation „Frankfurt Swing All Stars“ zusammen. Mit dabei sind der Trompeter Klaus Osterloh, der Klarinettist Wilson de Oliveira, der Posaunist Joe Gallardo und der Sousaphonist Jörg Kuhfuß. 

Auf zahlreichen Tourneen durfte Bernd K. Otto die amerikanischen Jazzgrößen Harold Ashby, Doc. Cheatham, Dick Cary, Arnett Cobb, Gene „Mighty Flea” Connors, Wild Bill Davison, Harry „Sweets” Edison, AI Grey, Tiny Grimes, Jimmy Hamilton, „Major” Holley, Place Johnson, Joe Newman, Jimmy MC Partland, Sammy Price, Jay MC Shann, Buddy Tate, Clark Terry, Benny Waters, Claude Williams, Jimmy Witherspoon, Jimmy Woode u.v.a. begleiten. In Europa spielte er mit Charly Antolini, Chris Barber, Ata Berk, Eugen Cicero, Colin Dawson, Bob Degen, Fritz Hartschuh, Charly Höllering, Conny Jackel, Huub Janssen, Oskar Klein, Paul Kuhn, Emil Mangelsdorff, Rod Mason, Gustl Mayer, Günter Lenz, Aladár Pege, Bill Ramsey u.a.

An der Trompete Klaus Osterloh, lange Jahre in der Trompetensektion der renomierten WDR - Big Band, bei vielen Konzerten und und Plattenaufnahmen  zu hörenund zu sehen.

Wilson de Oliveira, 1975 wurde er Mitglied der hr-Bigband, deren Saxophonsolist er bis 2005 war; 1976 führte er auf dem Deutschen Jazzfestival Frankfurt seine dreisätzige Komposition „Alloys“ auf. Seit 1987 leitet er die Frankfurt Jazz Big Band (CD „El Carpincho“); auch spielt er in Thomas Cremers Quintett „Frankfurt Jazz Connection“. Immer wieder trat er mit Izio Gross, Dom Um Romao, Joe Gallardo und Claudio Roditti auf, spielte aber auch mit Rachel Gould, Chet Baker, Arturo Sandoval, Roy Eldridge, Clark Terry, Randy Brecker, Johannes Faber, Gary Burton, Toots Thielemans, Billy Cobham oder Larry Porter. De Oliveira unterrichtete Arrangement und Komposition an der Universität Mainz und an der Musikhochschule Frankfurt.
Am Sousaphon Jörg Kuhfuß, 1989 - 1995 nimmt Jörg mit Rod Mason an internationalen Festivals wie dem Edinburg Festival, Brecon (Wales GB), Breda (NL), North Sea Festival (NL) etc. teil.
Weiterhin bekommt er hier die Möglichkeit, bekannte Jazz - Interpreten wie Chris Barber, Acker Bilk, Monty Sunshine, Beryl Bryden, Angela Brown und Bill Ramsey zu begleiten. Mit „Rod Mason`s Hot Five" spielt Jörg 3 CD`s ein, unter anderem zusammen mit der fantastischen Blues- und Jazzsängerin Angela Brown.
1995: Im Mai dieses Jahres scheidet Jörg aus Rod Mason`s Band aus, um sich vorwiegend den Oklahoma Washboard Stompers zu widmen, und um der gestiegenen Nachfrage nach seiner Band gerecht zu werden.
Seitdem ist er, neben seiner Tätigkeit als Leiter von OWS, bei vielen bekannten Jazz - Bands gefragter Trompeter und Sousaphonist